Lehre, Aus- und Fortbildung


Unsere Lehraktivitäten betreffen den Unterricht im Fach Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter, ferner im Fach Pädiatrie. Trotz organisatorischer Einschränkungen durch das Medizinstudium sind wir bestrebt, so viel Patientenorientierung im Unterricht wie möglich zu realisieren. Folgende Veranstaltungen werden zur Zeit von unserer Abteilung angeboten:

Vorlesungen, Praktika
  • Teilnahme am begleitenden Praktikum Kinderheilkunde
Seminarangebote
  • Wahlfachangebot Vorklinik: Einblicke in die psychotherapeutische Behandlung psychosomatischer Erkrankungen
  • Wahlfachangebot Klinik: Fallseminar Pädiatrische Psychosomatik. Übung zu Kompetenzen und Fallstricken in der Behandlung
Ausbildung

Neben Famulanten und PJ-Studenten wird fortlaufend Praktikanten aus den Disziplinen Psychologie, Musiktherapie, Logopädie sowie Sozialpädagogik Gelegenheit zum Einblick in ihre Berufsfelder gegeben.

Forschung

Wir beteiligen uns an einer multizentrische  Studie (Zentrale: Hamburg) mit dem Titel „Kinder mit seltenen Erkrankungen, deren Geschwister und Eltern - Children affected by rare disease and their families - network - CARE-FAM-NET“.

Ein weiteres unserer Forschungsverhaben lautet „Evaluation des Erstgesprächs in der Trauma-Ambulanz der Allgemeinen Pädiatrie des Universitätsklinikums Münster“.

Zusammen mit der Psychosomatischen Abteilung der Kinderklinik Gießen besteht zudem folgendes Projekt: "Psychometrische Basiserhebung zur integrativen Behandlung von psychosomatisch kranken Kindern im Rahmen einer pädiatrisch-psychosomatischen Komplexbehandlung".

 
 
 
 
 
 
 

Terminabsprache

Die Absprache von Terminen läuft über das Sekretariat:
Frau Meyer
Durchwahl: +49 (0) 2 51 / 83 - 5 6 4 40
Fax: +49 (0)2 51 / 83 - 52 9 07 Schriftliche Anfragen richten Sie bitte an:
Universitätsklinikum Münster
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, allgemeine Pädiatrie
Bereich Psychosomatik
Albert-Schweitzer-Campus 1, A13
48149 Münster

Fortbildungen

Fortbildungsveranstaltungen mit psychotherapeutischer Ausrichtung:
Seit mehreren Jahren werden zum Teil mehrtägige, jährliche Fortbildungsveranstaltungen mit externen Referenten zum Themenkreis Psychiatrie der frühen Kindheit angeboten. (Schwerpunkte: Regulationsstörungen, Fütterstörungen, frühe Bindungsrisiken bzw. –störungen). Fortbildungen in den Bereichen Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie:
Bislang jährliche, mindestens einwöchige Weiterbildungen zum Thema Orofaziale Regulationstherapie.